zurück zur Hauptseite

Landwirtschaftliche Fakultät

Sie sind hier: ILRMarktforschungVeröffentlichungen Dissertationen

 

Die Auflösung des Deutschen Branntweinmonopols und die Konsequenzen für die Brennereiwirtschaft


Markus Racke 1988

Die Absicherung der Agraralkoholerzeugung durch das deutsche Branntweinmonopol wird aufgrund der erheblichen Finanzzuschüsse in Frage gestellt. Zudem verlangt Art. 37 des EWG-Vertrages eine Abschaffung staatlicher Monopole. Ausgehend von der Analyse des deutschen Alkoholmarktes und der Wettbewerbsstellung der deutschen Agraralkoholerzeugung, werden die Auswirkungen einer Monopolauflösung zu gesamtwirtschaftlichen Wohlfahrtsgewinnen. Eine Entschädigung für die Brennrechtsbesitzer wird vorgeschlagen.

Europäische Hochschulschriften
Reihe 5
Volks- und Betriebswirtschaft
Bd./Vol. 847
Peter Lang Frankfurt am Main
ISBN 3-8204-1393-6


Zuletzt geändert:18.09.2014